Kondom richtig benutzen – So verhütest du richtig

Phillip Grunert
2021-12-01 13:01:00 / Erotik Blog / Kommentare 0
Kondom richtig benutzen – So verhütest du richtig - Kondom richtig benutzen – So verhütest du richtig

Kondom richtig benutzen – Vor und Nachteile

Das Kondom ist zusammen mit dem Frauenkondom, das einzige Verhütungsmittel welches vor Geschlechtskrankheiten und ungewollten Schwangerschaften schützt. Ein Kondom besteht aus Latexgummi und wird vor dem Geschlechtsverkehr über den Penis gezogen. Kondome gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen, ganz egal ob mit Geschmack, noppen, extra dick oder dünn, mit Verzögerungsgel oder ohne. Eins erfüllen die Kondome do alle gemeinsam, sie Fangen den Samen nach der Ejakulation des Mannes auf. Damit der volle Schutz gegeben ist gibt es einige Dinge beim Überziehen zu beachten – Lerne im Folgenden ein Kondom richtig zu benutzen.

.

Anleitung für das benutzen eines Kondoms

Vorab sollte das Kondom immer auf äußere Beschädigung geprüft werden, auch ein blick auf das Ablaufdatum ist wichtig. Bei einer Beschädigung oder nach ablaufen den Datums darf das Kondom nicht mehr benutzt werden. Auch die richtige Größe sollte gewählt werden da sonst das Risiko besteht, dass das Kondom platzt. Bei den Kondomen werden immer die Länge und die Nominalbreite angegeben, die Nominalbreite ist der halbe Umfang des erigierten Penis. Solltest du eine Latex Allergie haben kannst du auf Kunstsoff oder Naturkautschuk Kondome zurückgreifen.

Schritt 1

Kondom richtig benutzen

Zuerst kontrollierst du ob die Folie keine Beschädigungen aufweist, das Verfallsdatum nicht überschritten und das CE Zeichen vorhanden ist. Danach wird die Folie vorsichtig an der Seite aufgerissen (nicht mit den Zähnen!) und das Kondom dann vorsichtig entnommen. Bei langen Fingernägeln sollte man aufpassen die dünne Latexhaut nicht zu verletzten.

Schritt 2

Kondom richtig benutzen

Halte jetzt das Reservoir zwischen Daumen und Zeigefinger fest, setzte das Kondom in Abrollrichtung auf den Penis, dafür muss der Rollrand nach außen zeigen. Drücke die Luft aus dem Reservoir, dies verhindert ein Platzen des Kondoms.

Schritt 3

Kondom richtig benutzen

Jetzt wird das Kondom mit der anderen Hand bis nach ganz unten gerollt, das Reservoir wird dabei weiterhin festgehalten. Achte auf einen korrekten Sitz des Kondoms auch beim Geschlechtsverkehr. Wenn das Kondom zu eng sitzt, könnte es platzen.

Schritt 4

Kondom richtig benutzen

Nach der Ejakulation sollte der Penis hinausgezogen werden bevor der schlaff wird. Dabei wird das Kondom am Schaft festgehalten, damit es sich nicht löst. Das Kondom erst abziehen, wenn es die Scheide oder After nicht mehr berührt. Das Kondom wird danach hygienisch entsorgen, nicht in die Toilette!

Wie ist die Zuverlässigkeit von einem Kondom?

Bei der richtigen Anwendung ist ein Kondom schon ziemlich sicher als Verhütungsmittel. Kondome sind in der Regel 4-5 Jahre haltbar, die richtige Lagerung vorausgesetzt. Kondome vertragen keine Hitze und Sonne, Lagere deine Kondome deswegen Kühl und nicht in der prallen Sonne. Auch sollten sie vor äußeren Beschädigung geschützt werden und nicht wie gerne im Portemonnaie aufbewahrt werden. Um es noch einmal zu betonen, Kondome dürfen nur einmal benutz werden! Die häufigsten Fehler in der Anwendung die dazu führen das ein Kondom versagt sind folgende:

  • Das Kondom wird nicht durch Rollen übergezogen, sondern mit Gewalt
  • Beschädigung beim Auspacken durch Fingernägel
  • Das Kondom wird falschherum aufgesetzt, Rollrand innen.
  • Kondom wird mit falschen Gleitgel benutzt (nur Wasserbasis)
  • Die falsche Größe wurde gewählt.

Vorteile

✔️ Kondome Schützen vor Schwangerschaft und Geschlechtskrankheiten

✔️ Kondome gibt es überall zu kaufen

✔️ Kann auch wären der Stimmzeit benutzt werden

✔️ Hormonfreie Verhütung

✔️ Mit Übung leicht anzuwenden

Nachteile

✖️ Kondome stört die Gefühlsechtheit da kein Hautkontakt

✖️ Es muss immer ein cut gemacht werden um das Kondom überzuziehen

✖️ Es können Anwendungsfehler passieren


News