Erotische Tantramassage lernen - Was ist das?

Phillip Grunert
2021-09-28 12:45:00 / Erotik Blog / Kommentare 0
Erotische Tantramassage lernen - Was ist das? - Erotische Tantramassage lernen - Was ist das?

Erotische Tantamassage lernen für Anfänger zu hause

Du willst deinem Partner etwas Gutes tun und ihn richtig verwöhnen? Wie wäre es mit einer erotischen Tantra Massage! Tantra verbinden viele mit Kamasutra oder einer Sexpraktik aus Indien, dabei handelt es sich aber vielmehr um eine Liebeskunst die eine Verbindung von Körper, Geist und Seele anstrebt. Nicht selten erleben Personen auch einen rauschartigen Höhepunkt ohne dabei Intim zu werden. Wie du diese Massage lernen und richtig anwenden kannst erfährst du im Folgenden.

.

Was ist eine Tantramassage?

Eine erotische Massage dient nicht dazu die Muskeln zu lockern und Verspannungen zu lösen, sondern eine entspannen zu erreichen und den Geist zu befreien. Gleichzeitig wird die erotische Stimmung angekurbelt. Aus diesem Grund ist eine Massage auch eine gute Wahl für das Vorspiel. Bei der Tantramassage wird auch der Intimbereich mit 36 Griffen verwöhnt. Das Weibliche Geschlechtsorgan nennt sich Yoni, das Männliche Lingam.

Das Ziel der Tantramassage ist es nicht zum Höhepunkt zu kommen, sondern der Körper hat die Freiheit bei der Massage zu fühlen was er möchte und sich komplett auf die Berührungen einzulassen. Auch bei der Intimmassage oder einer Prostatamassage ist ein Orgasmus nicht zwingend erforderlich, kann und darf aber passieren, wenn es passt. Das Ganze sollte nicht unter Leistungsdruck stehen, es geht hier um Entspannung und das sollte im Vordergrund sein. Kommt es dann zu einem Orgasmus, egal ob Mann oder Frau, wird dieser wie ein Rausch und eine Explosion empfunden.

..

Wie Funktioniert eine Tantramassage für Anfänger

Natürlich könnt ihr eurem Partner keine Professionelle Tantramassage wie in einem Studio bieten. Dort wird erst ein Vorgespräch geführt, anschließend eine Zeremonie gehalten und darauf folgt dann die Massage, welche bis zu 1,5 Stunden gehen kann.

Hier geht es darum eurem Partner eine erotische Massage zu bieten mit Teilen aus der Tantra Massage. Dabei spielt es keine Rolle ob ihr die Massage als Vorspiel nutzen möchtet um die sexuelle Energie zu entfachen oder eurem Partner nur zu etwas Entspannung verhelfen wollt. Nun aber zu der Umsetzung einer Tantra Massage für zuhause.

.

  • Sorge für eine entspannende Stimmung durch Kerzenlicht und beruhigende Musik. Schließe das Fenster um Lärm zu vermeiden und schalte den Fernseher aus. Alles was für Ablenkung sorgt sollte entfernt werden.

  • Bei einer erotischen Tantramassage solltet ihr beide komplett Nackt sein. Der zu massierende legt sich entspannt auf den Rücken oder Bauch, so dass es für ihn bequem ist. Der Masseur kann sich daneben hocken und auf den Po setzten.

  • Als erstes wird jetzt die haut Sensibilisiert. Das kannst du mit einer Feder, den Fingernägeln, oder den Haaren erreichen. Auch leichtes streicheln funktioniert hier. Wichtig ist, dass es sich um leichte, langsame und Sinnliche Berührungen von Kopf bis Fuß handelt. Dies solltest du so 5 Minuten machen und dann zum nächsten Schritt übergehen.

  • Jetzt nimmst du dir dein Massageöl oder Massagekerze und fängst an deinen Partner an allen stellen die Massiert werden, einzuölen. Das Massageöl solltest du vorher kurz in der Hand erwärmen, bei der Massagekerze sollte das Wachs geschmolzen sein.

  • Nun kommt der Hauptteil der erotischen Tantramassage. Es werden dabei sinnliche, leichte und langsame Bewegungen mit viel Körperkontakt ausgeführt. Du fängst beim Nacken Rücken oder Bauch und Brust an und arbeitest dich weiter runter zu den Oberschenkeln. Danach widmest du dich dem Po und zum Schluss dem Intimbereich. Für den Intimbereich gibt es 36 Griffe um die Massage auszuführen. Mehr zu den beiden Massagen findest du hier „Die Yoni Massage“ und „Die Lingam Massage“. Die Länge der Massage kannst du selber bestimmen, es sollte aber schon mindestens 20 Minuten sein um in erotische Stimmung zu kommen.

.

Tantra verbessert deinen Sex und Stärkt die Beziehung

Nach einer Tantramassage kann sich einiges an den eingefahrenen Mustern der Sexualität ändern. Der Sex und die Selbstbefriedigung läuft seit Jahren ähnlich und wird nach einer gewissen Zeit langweilig. Nach so einer Massage erfährt der Körper eine neue Erkenntnis über Erogene Zonen und Erregung. Man kann sagen, dass man als Paar die Körper neu erforscht und den Partner neu kenne lernt. Aus diesem Grund kann so eine erotische Massage auch die Beziehung Stärken und festigen. Man nimmt sich zeit für den Partner, das Vertrauen wird gestärkt und Sexuelle Phantasien können neu erlebt werden.


News