Oralverkehr, eine Frau zum Orgasmus lecken

Phillip Grunert
2020-09-20 15:51:00 / Erotik Blog / Kommentare 0
Oralverkehr, eine Frau zum Orgasmus lecken - Oralverkehr, eine Frau zum Orgasmus lecken - Tipps

Oralverkehr – So leckst du eine Frau zum Orgasmus

Frauen lecken, Oralverkehr oder auch „französisch“ genannt,  ist die Bezeichnung für alle Sexpraktiken, bei denen man die Geschlechtsorgane mit der Zunge, dem Mund oder den Lippen stimuliert. In früheren Zeiten wurde Oralverkehr von der Kirche als unsittlich angesehen. Oralverkehr ist heute fester Bestandteil des Vorspiels und wird von vielen Paaren praktiziert. Doch wie kann ich eine Frau durch lecken zum Orgasmus bringen? Das Lecken einer Frau sollte aus einer Mischung von Technik und Leidenschaft bestehen. Jede Frau hat andere Vorlieben beim Oralverkehr und diese solltest du durch ausprobieren herausfinden.

.

So machst du SIE wahnsinnig

Um eine Frau beim Lecken zu befriedigen ist Kreativität und Leidenschaft gefragt. Die äußeren Geschlechtsorgane der Frau sind empfindlich. Wenn die Klitoris und die kleinen Schamlippen mit der Zunge oder den Lippen berührt werden, kommt es zu einer intensiven Erregung im Intimbereich. Auch die Region in Richtung Anus und der Anus selber sind sehr empfindlich und führen zu einer starken Erregung, weswegen die meisten Frauen auch beim Analsex zum Orgasmus kommen können. Du solltest herausfinden was deiner Liebsten beim Oralverkehr gefällt und wie sie es mag. Wichtig ist es nicht zu schnell an die Sache heranzugehen. Es sollte Spannung aufgebaut werden, indem du die Frau warten lässt und nicht gleich auf´s Ziel losstürmst. Eine gute Methode ist es, sich küssend und beißend langsam an den Schenkeln runter in Richtung Vagina vorzuarbeiten. Mit welchen Techniken man eine Frau oral befriedigen kann und wie genau diese funktionieren, erfährst du in den folgenden Schritten.

.

Die richtige Technik für den Oralverkehr

Es gilt sich langsam zu steigern und nicht stürmisch in der Gegend herum zu lecken. Man sollte anfangen die Leisten zu küssen und die großen Schamlippen zu lecken. Währenddessen können die Brüste gestreichelt oder massiert werden. Nach einiger Zeit kann dann mit der flachen Zunge über ihre Scheide geleckt werden. Bei einem vertrauten Paar kann die Zunge von ihrem Anus hoch bis zum Kitzler gezogen werden.

Beim Oralverkehr ist Abwechslung und Kreativität gefragt, du kannst dir auch einen Vibrator mit dazu nehmen. Es gibt 5 Basics, die du natürlich selber noch ausbauen kannst. Nachdem die Frau, wie oben beschrieben, langsam heiß gemacht worden ist, können die Schamlippen gespreizt werden und du kannst die Zunge etwas spitzer und härter machen. Je nach Vagina kannst du sofort den Kitzler sehen und diesen dann vorsichtig lecken. Wenn alles richtig gemacht worden ist, sollte die Frau ein leises Stöhnen von sich geben. Dabei sollte auf sexuelle Signale geachtet werden. Am Stöhnen einer Frau kann ausgemacht werden, ob es ihr gefällt oder nicht. Frauen haben verschiedene Punkte an ihrem Kitzler, die mit der Zunge sehr gut stimuliert werden können - hier ist ausprobieren gefragt. Manche Frauen werden verrückt, wenn sie an der Oberseite ihres Kitzlers geleckt werden, mögen es unten links dann vielleicht nicht so sehr - findet es am besten selbst heraus.

.

5. Basics beim Oralverkehr

Der Aufzug: Beim Aufzug wird eine gerade Auf- und Abbewegung gemacht. Hierbei sollte beim Zug nach oben die komplette Oberfläche der Zunge eingesetzt werden. Der Druck spielt hier auch eine entscheidende Rolle. Am Anfang sollte der Druck auf den Kitzler etwas leichter sein, wobei er nach einiger Zeit fester werden kann. Bei der Bewegung nach unten wird die Zungenunterseite benutzt.

Der Staubsauger: Dabei handelt es sich, wie der Name schon verrät, um eine saugende Technik. Hier wird der Kitzler leicht angesaugt. Im angesaugten Zustand kannst du dann zusätzlich noch die Zunge einsetzten. Achte drauf, dass du nicht zu feste saugst! Taste dich langsam heran und beobachte die Signale der Frau.

Das ABC: Bei dieser Art des Oralverkehrs malst du mit deiner Zunge das ABC auf die Vagina der Frau. Durch diese Methode bringst du viel Abwechselung in den Oralverkehr. Dieser Basic eignet sich perfekt um die Frau langsam an ihren Höhepunkt zu gewöhnen. Zusätzlich kannst du natürlich auch einen deinen Finger einsetzten und diesen einführen.

Der Scheibenwischer: Beim Scheibenwischer wird die Zunge von links nach rechts bewegt. Dabei kann die Geschwindigkeit und der Druck variieren. Mit den Fingern könnt ihr die Schamlippen auseinanderziehen und so auf den Kitzler einen Reiz ausüben. Du kannst diese Ausführung gut mit dem Basic “Aufzug” kombinieren. Diese Kombination ist aber schon eher was für einen hohen Erregungsgrad der Frau - also nicht zu früh anwenden.

Der Eiswürfel: Ja genau! Hier wird ein Eiswürfel verwendet. Manche Frauen stehen auf das kalte Gefühl eines Eiswürfels, der ihre Klitoris berührt. Dabei solltest du die Variante ziemlich am Anfang ausführen, um die Frau auf Touren zu bringen. Voraussetzung ist aber, dass sie auf die Kälte steht. Du nimmst den Eiswürfel in den Mund und fährst langsam ohne viel Druck über die Vagina.

.

Der Endspurt zum Höhepunkt

Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem die Frau anfängt heftiger zu Stöhnen. Jetzt kann an Schnelligkeit und Stärke zugelegt werden. Die Frauen werden verrückt, wenn man mit der Zunge in sie eindringt. Auch zwischenzeitliches Fingern ist von Vorteil. Hier kann mit zwei Fingern in Sie eingedrungen werden um Ihren G-Punkt zu massieren oder man nimmt einen Fingervibrator dazu. Nach einiger Zeit sollte die Frau zum Orgasmus kommen. Und was ist wenn nicht? Dann hast du schonmal das optimale Fundament für den Sex gelegt!

.

Tipps für den Oralverkehr 

Es gibt viele Positionen, in der die Frau oral befriedigt werden kann. Eine davon ist die Position 69 in dieser Position bekommt der Mann gleichzeitig einen Blowjob. In dieser Position ist es möglich, dass Frau und Mann sich gegenseitig befriedigen und mit den Mündern verwöhnen können. Beim Oralverkehr ist Kreativität gefragt. Es sollten verschiedene Positionen ausprobiert werden, um neue Reize zu finden. Was immer gut kommt ist, wenn du nach einiger Zeit auch anfängst deinen Finger zu benutzen. Den Finger kannst du einsetzten um den G-Punkt der Frau während des Oralverkehrs zu stimulieren. Damit machst du sie noch geiler. Mehr zum Thema G-Punkt findest du hier “7 Arten eine Frau zum Orgasmus zu bringen”


News