Wie bringe ich eine Frau zum Orgasmus - Tipps

Phillip Grunert
2020-11-12 12:16:00 / Erotik Blog / Kommentare 0
Wie bringe ich eine Frau zum Orgasmus - Tipps - Wie bringe ich eine Frau zum Orgasmus - Tipps

Frau zum Orgasmus bringen in 4 Phasen

Eine Frau zum Orgasmus bringen? Kein Problem. Ein Orgasmus ist für viele Frauen nicht selbstverständlich. Warum manche Frauen sich schwer tun mit dem Orgasmus, hängt damit zusammen, dass viele Frauen nicht so recht wissen, was mit ihrem Körper auf dem Weg zum Höhepunkt passiert. Ein Orgasmus ist wie ein Rausch, der den kompletten Körper erfasst aber nur wenige Frauen kommen regelmäßig in den Genuss von einem Orgasmus. Es gibt sogar Frauen die überhaupt nicht kommen. Durex hat eine Studie veröffentlicht in der gezeigt wird, dass 80 Prozent aller Männer jedes Mal zum Höhepunkt kommen. Bei den Frauen hingegen ist es nur jede dritte. In diesem Beitrag lernst du wie eine Frau zum Orgasmus kommt. Hier lernst du ein paar Details die beachtet werden sollten damit eine Frau sich vorbereiten kann.

.

Phase 1: Die Erregungsphase um die Frau zum Orgasmus zu führen

Wie errege ich eine Frau am besten? Hier gilt es kreativ zu sein, denn das ist die wichtigste Vorbereitung um eine Frau zum Orgasmus zu bringen. Küssen, streicheln, berühren am ganzen Körper so wie der erogenen Zonen, das alles kann die Lust einer Frau auslösen. Während die Frau sich den Küssen und Streicheleinheiten hingibt, bereitet sich ihr Körper auf den Höhepunkt vor. Das Vorspiel sollte sich dabei nicht nur im Genitalbereich abspielen, es sollte der ganze Körper als Spielwiese betrachtet werden. Hier sind Kreativität und Vorlieben gefragt. Die Zunge kann dabei auch geschickt eingesetzt werden “Eine Frau richtig lecken”

Die ersten Anzeichen einer sexuellen Erregung der Frau kann man an der Vagina ausmachen, wenn sie feucht wird. Durch die sexuelle Stimulation beginnen die Scheidenwände eine klare Flüssigkeit abzusondern. Das innere Drittel der Vagina weitet sich und färbt sich rötlich, da sie stärker durchblutet wird. Die Schamlippen schwellen an und die Scheide kann sich öffnen.

Zur gleichen Zeit nimmt die Klitoris an Größe zu und wird dadurch besonders empfindlich und kann dazu genutzt werden um die Lust der Frau noch mehr zu steigern. Dazu können die Finger auch geschickt eingesetzt werden “Frau richtig fingern” Der Puls und der Blutdruck steigen, die Muskeln im Körper beginnen zu kontrahieren. Die meisten Frauen werden jetzt unbewusst oder auch bewusst ihre Beckenbodenmuskulatur anspannen, wodurch das Eregungsgefühlt enorm gesteigert wird. Deswegen wird der Beckenboden auch als Liebesmuskel bezeichnet.

.

Phase 2: Die Plateauphase vor dem Orgasmus der Frau

Diese Phase wird als Plateau bezeichnet, weil ein bestimmter Grad an Lust erreicht ist, der solange gehalten wird, bis die Frau zum Orgasmus gekommen ist. Die Klitoris zieht sich unter ihre Vorhaut zurück und kann nicht mehr stimuliert werden. Dieser Zustand kann auch bewusst hinausgezögert werden um die Lust noch etwas zu steigern.

Gleichzeitig beginnt sich die Vagina mit Blut zu füllen und verengt sich so, dass sie den Penis fest umschließt. Die Vagina wird deswegen auch als „orgastische Manschette“ bezeichnet. Sie ist von Muskelringen umgeben, die von der Frau gesteuert werden können. Wenn die Frau die Muskelringe beim Akt der Liebe anspannt, werden beide eine besondere Erregung spüren. Mehr zu dem Thema 7 Arten eine Frau zum Orgasmus zu bringen

.

Phase 3: Der Orgasmus der Frau

Die Nerven und Muskeln sind jetzt auf dem höchsten Level angespannt. Der Höhepunkt ist somit erreicht und es entlädt sich die gesamte Energie auf einen Schlag. Die Vagina kontrahiert jetzt ruckartig zwischen 3 – 15 Mal. Erst mit Abständen von unter einer Sekunde, dann etwas langsamer. Die Gebärmutter und der Schließmuskel des Po´s ziehen sich ebenso rhythmisch zusammen. Lerne wie du eine Frau zum Höhepunkt fingerst.

.

Phase 4: Die Rückbildungsphase nach dem Orgasmus

Nach dem Orgasmus folgt die Entspannung der Frau. Der Blutstau am Scheideneingang lässt nach, die Schamlippen schwellen ab und die Klitoris tritt wieder hervor. Jetzt könnte die Frau direkt in die nächste Runde starten. Die meisten Frauen sind danach aber sehr empfindlich im Genitalbereich. Warte etwas ab und lass die Frau “Abkühlen” wenn ihr eine zweite Runde einlegen wollt.

.

Wie bringe ich eine Frau zum Orgasmus?

Der Schlüssel zum Orgasmus ist für Frauen neben der sexuellen Erregung insbesonders das Spielen mit den Muskeln sowie ein ordentliches Vorspiel um die Frau in die Plateauphase zu bekommen. Geht auf die Vorlieben der Frau ein und bleibt nicht ständig bei der gleichen Bewegung, Abwechselung ist hier gefragt. Spielt herum, probiert einige Sachen aus und achtet auf die Reaktion der Frau. Reaktionen sind Stöhnen, das Becken bewegen, die Zehen verkrampfen.

Wenn die Frau nur regungslos da liegt läuft etwas falsch. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Übung ist hier das magische Wort. Merkt eine Frau, dass der Mann Erfahrung hat, fällt es ihr leichter sich fallen zu lassen und sie kann sich auf ihren Orgasmus konzentrieren. Das Vorspiel ist hier sehr wichtig, wenn die Frau anfängt förmlich zu tropfen, habt ihr gute Arbeit geleistet und die Frau ist bereit für ihren Orgasmus. Kreativität ist gefragt sowie Vorlieben die berücksichtigt werden sollten.

Hilfreich kann auch Sexspielzeug sein wie zum Beispiel ein Vibrator, Liebeskugeln, eine Feder mit der die Frau gestreichelt werden kann. Aus eigener Erfahrung kann ich einen Fingervibrator empfehlen, dieser wird über einen Finger gestülpt und ist optimal um die Frau in der Intimzone zu erregen. Je nach Vorlieben können auch Handschellen oder leichte Schläge auf den Po eine Frau erregen. Die Vorlieben müssen vorab geklärt werden. Wenn all dies beachtet wird kann eine Frau zum Orgasmus kommen.


News