Eine Frau richtig fingern – beste Techniken und Tipps

Phillip Grunert
2020-11-10 14:11:00 / Erotik Blog / Kommentare 0
Eine Frau richtig fingern – beste Techniken und Tipps - Eine Frau richtig fingern – beste Techniken und Tipps

Techniken um Frauen richtig zu fingern

Eine Frau richtig zu fingern ist kein Kunst. Erfahre hier wie du zum Fingerkönig wirst. Die Vagina und der Kitzler sind bei einer Frau sehr empfindlich, daher ist es für Frauen sehr erregend, wenn man sie an dieser erogene Zone berührt, das nennt man dann Fingern. Aber nicht jede Berührung ist für Sie angenehm. Jede Frau reagiert anders auf Berührungen im Intimbereich. Ob diese Berührungen angenehm und erregend sind hängt unter anderem davon ab, ich welcher Verfassung die Frau sich gerade befindet. Ist sie gestresst, hat sie Ihre Tage oder fühlt sie sich wohl? Alles das sind Situationen die berücksichtigt werden sollten.

.

Die richtige Geschwindigkeit beim Fingern

Der menschliche Körper ist keine Maschine und reagiert nicht immer gleich auf Berührungen, dies ist tagesformabhängig. Ob die Frau jetzt auf sanfte, leidenschaftliche oder gar feste Berührungen mit schneller oder langsamer Geschwindigkeit steht, muss jedes mal auf´s neue rausgefunden werden. Hast du das einmal geschafft, ist es nicht schwierig eine Frau richtig zu fingern.

Die Hände sollten vorher auf jeden Fall sauber sein und die Fingernägel keine spitzen Ecken haben. Dadurch werden Infektionen und Verletzungen der empfindlichen Vagina verhindert. Am Anfang solltest du erst einmal langsam anfangen und zärtlich sein - der Weg ist hier das Ziel. mit zunehmender Erregung kannst du die Geschwindigkeit dann steigern. “Den G-Punkt einer Frau finden und stimulieren”

.

Das “warm up” beim Fingern

Als erstes wird die flache Hand auf die Vagina gelegt und der Bereich etwas fester gestreichelt, ohne sich auf einen bestimmten Punkt wie z.B den Kitzler zu konzentrieren. Nach einiger Zeit kannst du den Zeigefinger etwas anfeuchten und den Kitzler dann langsam mit kreisenden Bewegungen massieren. Nach einiger Zeit sollte man nachschauen ob die Frau feucht geworden ist, dazu sollten die Fingen in Richtung Scheideneingang wandern. Wenn dies so ist, kann angefangen werden mit einem Finger in sie einzudringen. Nach etwas Eingewöhung kann man dann richtig loslegen. Dazu können die unten stehenden Techniken benutzt werden. Auch interessant “7 arten eine Frau zum Höhepunkt bekommen“

.

Die besten Techniken beim Fingern

  • Der Klassiker

Wenn die Frau feucht genug ist, kann mit zwei Fingern in die Scheide eingedrungen werden. Danach werden die Fingerspitzen nach oben gekrümmt. Kurz nach dem Schambein der Frau kommt ein 1 bis 3 cm langer und faltiger Punkt, das ist der G-Punkt. Dieser sollte jetzt durch hin und her bewegen der Fingerspitzen gerieben werden. Dazu kann auch sehr gut spezielles Sexspielzeug benutzt werden.

  • Die Murmel

Der Zeigefinger wandert wieder zum G-Punkt und der Daumen stimuliert von außen gleichzeitig den Kitzler. Es sollten kreisende Bewegungen mit den Fingern ausgeführt werden, so als würde man eine Murmel mit den Fingern rollen. Diese Technik macht Frauen verrückt und wird sie sprachlos machen.

  • Two in the Pinky one in the Stinky

Bei dieser Technik sollte die Frau etwas für Analspiele übrig haben und ein gewisses Vertrauen zum Partner vorhanden sein. Mit der Hand werden jetzt die „Teufelshörner“ gemacht. Dazu werden aus der Faust heraus der Zeigefinger und der kleine Finger gestreckt. Zusätzlich kommt noch der böse Mittelfinger dazu, so dass 3 Finger gestreckt sind und durch den Ringfinger getrennt werden. Jetzt wird der Zeige- und Mittelfinger in die Vagina eingeführt, der kleine Finger gleitet in den Anus. ” Übrigens, hast du schon einmal an einen Flotten Dreier gedacht?

.

Durch Fingern und Oralverkehr zum Höhepunkt

Die beste Kombination ist eine Mischung aus Fingern und Oralverkehr oder auch Lecken der Frau. Dabei fängst du erst an die Frau zu Lecken, mehr dazu findest du hier ”Eine Frau richtig Lecken“. Nach einiger zeit benutzt du deine Finger und setzt die hier genanten Techniken um. Diese Kombination aus beiden Sachen wird jede Frau verrückt machen. Anstelle des Fingers kannst du auch Spielzeug wie zum Beispiel einen G-Punkt Vibrator einsetzen.

.

Finishing Move nach dem Fingern

Dieser Griff kann zum Schluss angewendet werden, um eine Frau zur kompletten Explosion zu bringen. Dafür dringt man mit dem Ring- und Mittelfinger in die Scheide ein, beugt die Fingerspitzen nach oben und berührt so den G-Punkt. Jetzt wird er Handballen von außen gegen den Kitzler gedrückt. Nach dem das geschafft ist, muss Spannung im Arm aufgebaut werden in dem man sich „fest hält“  und den Arm steif macht. Jetzt werden kleine schnelle Bewegungen gemacht, so dass dein ganzer Arm vibriert. Dabei sollten die Finger am G-Punkt bleiben.


News