Erotische Massage lernen – Tipps Tricks und Anwendung

Phillip Grunert
2021-09-24 13:08:00 / Erotik Blog / Kommentare 0
Erotische Massage lernen – Tipps Tricks und Anwendung - Erotische Massage lernen – Tipps Tricks und Anwendung

Erotische Massage - Perfekt als Vorspiel und zur Entspannung

Eine erotische Massage ist etwas ganz Besonderes und ist perfekt für das Vorspiel geeignet umso richtig in Fahrt zu kommen. Auch als Entspannung am Abend eignet sich eine Massage und führt dazu, dass sich die Partnerschaft verfestigt. Bei einer Massage kommt es auf die richtigen Handgriffe und das Ambiente an. Hier lernst du wie du zum König der Massagen wirst und deinen Partner so richtig verwöhnst.

.

Die Stimmung für eine erotische Massage

Um deinen Partner in die richtige Stimmung zu versetzten ist es wichtig, dass störende Faktoren beseitigt werden. Lärm und andere Ablenkungen sind hier fehl am Platz. Schließe das Fenster um Lärm von Außen zu vermeiden, schalte den Fernseher aus, lege das Handy in einen anderen Raum und dämpfe das Licht. Zünde ein paar Kerzen an, am besten mit Duft. Entspannende Musik ist genauso wichtig und hilft richtig zu entspannen und leitet die Stimmung ein. Wie wäre es dann noch mit ein paar schönen Dessous oder am besten gleich nackt.

Hast du für die richtige Stimmung gesorgt geht es auch schon los. Es stehen dir verschiedene Öle und Massagekerzen zur Auswahl, diese solltest du natürlich schon vorher erworben haben. Du kannst dich zwischen Duftölen mit verschiedenen Aromen, wärmendem Massageöl oder sogenannte Massagekerzen entscheiden - die Auswahl ist hier grenzenlos. Das Massageöl solltest du zu Beginn in deiner Hand etwas erwärmen und erst dann auftragen, einen Kälteschock findet keiner gut. Die Massagekerze wird wie eine normale Kerze angezündet. Fängt das Kerzenwachs an zu schmelzen kannst du es auf deinen Partner tropfen lassen. Der Vorteil ist hier ganz klar, dass das Öl schön warm und angenehm auf der Haut ist. Am Anfang der erotischen Massage solltest du sanft anfangen und im Laufe der Zeit den Druck erhöhen.

.

Der Unterschied einer erotische Massage vs. Massage

Wie der Name es schon verrät geht es hier um Erotik und nicht um das typische Durchkneten. Versuche deinen Partner zärtlich und sinnlich zu berühren, streicheln aber eben mit einem gewissen Druck auf den Körper. Es geht hier nicht darum Verspannungen bei deinem Partner zu lösen, sondern den Körper zu erforschen und zu verwöhnen. Berührungen von Kopf bis Fuß und Intimbereich sind hier erwünscht, auch küssen und der Einsatz der Zunge ist hier erforderlich. Der Einsatz von Sexspielzeug wie eine Feder, Augenbinde, Fesseln oder sogar einem Vibrator ist hier auch keine Seltenheit.

.

Welche erotischen Massagen gibt es?

Es gibt verschiedene Massagen die du dir zu nutzen machen kannst, auch Kombinationen sind kein Problem. So gut wie jeder hat schon einmal etwas von Tantra gehört aber wie sieht es aus mit Body to Body, Yoni oder Lingam oder einer Prostata Massage? Im Folgenden klären wir dich über diese Massagen auf und erklären dir wie du diese anwendest. 

.

Die Body to Body Massage

Diese Massage bezeichnet man so, weil es sich hier um eine Ganzkörpermassage handelt, bei der man seinen Partner mit dem eigenen Körper massiert. Es tritt eine entspannende und gleichzeitig stimulierende Wirkung ein. Diese erotische Massage ist etwas ganz Besonderes und ist eine sehr intime Sache. Es gibt für die Anwendung extra Body to Body Massage Kits, die auch mit einem Latex oder Gummi Betttuch ausgerüstet sind. Mehr zu der Massageform findest du hier „Die Body to Body Massage - Anwendung“

.

Die Tantra Massage für Partner

Bei dieser Massage geht es um pure Erotik! Der gesamte Körper und der Intimbereich werden massiert und stimuliert. Menschen die solch eine Massage genossen haben berichten von einem Rausch der Gefühle und einem unvergesslichen Höhepunkt ohne dabei Geschlechtsverkehr gehabt zu haben. Die Intimmassagen heißen „Lingam“ für das männliche Geschlecht und „Yoni“ für das weibliche Geschlecht. Wie du die Tantra Massage erlernst erfährst du hier „Tantramassage zu hause lernen“

.

Die Lingam Massage für den Mann

Diese Massage ist eine spezielle Form der Tantra Massage und bezieht sich auf den männlichen Genitalbereich. Das Prinzip dieser Massage ist es, sexuelle Energie aufzubauen. Dies wird durch sinnliche und energetische Berührungen ausgelöst und dient nicht dazu zum Höhepunkt zu kommen. Diese Massage kannst du gut in deine erotische Massage einbauen und so als Vorspiel nutzen. Eine ausführliche Anleitung findest du hier „……………“

.

Die Yoni Massage für die Frau

Diese Massage ist auch eine Form von Tantra und bezieht sich hier auf den weiblichen Genitalbereich. Genauso ist es hier das Ziel, sexuelle Energie aufzubauen und nicht zum Höhepunkt zu kommen. Ihr könnt euch gegenseitig den Intimbereich verwöhnen und so zu absoluter Entspannung und Erregung kommen. Mehr dazu findest du hier „Yoni Massage 9 Handgriffe lernen“

.

Prostata Massage – G Punkt für den Mann

Auch Männer haben eine Art G-Punkt und zwar die Prostata. Eine Prostatastimulation kann einen explosionsartigen Orgasmus hervorrufen. Aus diesem Grund wird die Prostatastimulation als sehr erregend empfunden. Der einzige Haken an der Sache ist, dass die Prostata nur durch den Anus zu erreichen ist und das viele Männer abschreckt. Eine Prostatastimulation kann eine ganz neue Erregung auslösen. Im Folgenden werde ich dich über das Thema aufklären und vielleicht probierst du es einmal aus. "Die Prostata Massage - Der G-Punkt des Mannes"

.

Erogene Zonen am Körper

Jede Person hat andere erogene Zonen an seinem Körper, die Kunst ist es, diese zu finden. Für den Einstieg kannst du dich erst einmal an Nacken und dem Rücken auslassen und so in die Massage einstigen. Auch der Hals ist bei den meisten Frauen beliebt und sorgt für eine Stimulation. Vom Rücken kannst du dich langsam Richtung Oberschenkel und Po arbeiten und die erotische Massage nimmt Form an. Eine kleine Fußmassage ist auch nicht zu verachten und sorgt für Entspannung. Zum Schluss kannst du dich natürlich dem Intimbereich widmen. Nutze dazu „Yoni“ und „Lingam“ und die erotische Massage ist perfekt.

.

Zusammenfassung für eine perfekte erotische Massage:

  • Sorge für die richtige Stimmung durch Kerzenlicht, Musik und beseitige störende Geräusche
  • Wärme das Massageöl in deiner Hand auf oder benutze eine Massagekerze
  • Fange langsam an den erogenen Zonen an zu massieren arbeite dich dann weiter vor
  • Benutze Zunge und Mund zu deinen Händen
  • Sei zärtlich und sanft, es handelt sich nicht um Beseitigung von Verspannungen, sondern um eine erotische Massage
  • Kombiniere verschiedene Massagemethoden wie Body to Body, Tantra oder Prostatamassage
  • Bei Bedarf ist eine Augenbinde, Fessel oder ein Vibrator hilfreich
  • Lasse dir Zeit und bereite die Massage gut vor

News